Engagement: Biodroga MD am Brustzentrum Klinikum Mittelbaden

 

 

Kosmetikprodukte können keinen Krebs heilen.

Dennoch sind sie in der Lage, das Wohlbefinden der Krebspatienten zu fördern, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und deren seelische Belastung ein Stück weit zu lindern. Möglicherweise können sie gar deren Gemüts- und damit auch deren Gesundheitszustand verbessern, wenn sie in Kombination mit einem sozialen Projekt zum Einsatz kommen und die Patienten mit ihren Problemen nicht allein gelassen werden. 


Hautprobleme, die während einer Krebstherapie (Bestrahlung und Chemotherapie) auftreten können, sind beispielsweise Lipidmangel, trockene und schuppige Hautareale, eine hohe Hautsensibilität, Pigmentfleckenbildung oder gar akneähnliche Hautveränderungen. Hinzu kann der vollständige Verlust von Augenbrauen, Wimpern und der Kopfbehaarung kommen.

 

Unser Beratungsstand im Klinikum Mittelbaden

Um den Betroffenen ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern und sie in puncto individuelle Hautpflege und Wohlbefinden im eigenen Körper zu unterstützen, haben wir, die Baden-Baden Cosmetics Group, uns dazu entschlossen, in Zusammenarbeit mit dem Brustzentrum Klinikum-Mittelbaden ein soziales Projekt durchzuführen. Dabei handelt es sich u.a. um einen Hautpflegenachmittag, bei dem die Patienten in entspannter und geselliger Atmosphäre eine individuelle Pflegeberatung passend zu ihrem Hauttyp und Hautzustand durch unsere Fachberaterin und Kosmetikerin, Isabel Reck, erhalten. Die Beratung wird hauptsächlich mit Produkten unserer dermazeutischen Pflegelinie BIODROGA MD durchgeführt, die sich durch ihren medizinnahen Ansatz besonders für die Pflege von Problemhaut eignet. Tipps und Tricks, wie die sichtbaren Zeichen der Krebstherapie dekorativ kaschiert werden können, dürfen natürlich auch nicht fehlen. Gelerntes können die Teilnehmerinnen im Alltag problemlos umsetzen. Begleitet wird die Veranstaltung durch Brigitte Melcher, onkologische Fachschwester des Brustzentrums, die sich genauestens mit dem Krankheitsverlauf der Patienten auskennt. Das schönste Geschenk bei diesem Projekt für uns ist zu sehen, wie die Frauen im Laufe dieses Nachmittags lernen, dass es für jede Haut die geeignete Pflege gibt und manchmal wenige Mittel ausreichen, ein verändertes Hautgefühl und Aussehen herbeizuzaubern. Die Freude, ein Lächeln und vielleicht sogar ein neu gewonnenes Selbstwertgefühl der Teilnehmerinnen belohnt unsere Initiative.