Unreine Haut / Akne

Unreine Haut

Die unreine Haut ist meist ölig, glänzend und großporig. Sie zeigt Mitesser, Pickel und neigt zu Entzündungen. Unreine Haut reagiert durch den unausgewogenen Feuchtigkeits- und Fettmantel oft auch besonders empfindlich. Bedingt durch die hormonelle Umstellung (Pubertät) ist unreine Haut hauptsächlich bei Jugendlichen beiderlei Geschlechts zu beobachten. Sie kann jedoch auch im fortgeschrittenen Alter auftreten.

Eine intensive und regelmäßige Reinigung - bei unreiner Haut sollte diese morgens und abends erfolgen - ist der erste Schritt bei der Bekämpfung von Bakterien, die Unreinheiten verursachen.

Unreine Haut verlangt konsequente Pflege um eine nachhaltige Verbesserung des Hautbildes zu erreichen. Ideal sind Produkte, die auf den Hauttyp abgestimmt sind, um die natürliche Balance von Feuchtigkeitsniveau und Sebumproduktion zu erreichen.

Ursache

Unreine Haut hat viele Ursachen: Bakterien, Umweltschmutz, Wind und Wetter setzen der Haut als äußere (extrinsische) Faktoren genauso zu wie eventuelle intrinsische Faktoren, zu denen Medikamente, Hormonschwankungen oder auch Krankheitsbilder gehören. Um die Haut wieder in Balance zu bringen, ist ein gezieltes Konzept auf dermakosmetischer Basis der beste Ansatz.

Effektive Wirkstoffe bei unreiner Haut

SALICYLSÄURE

Salicylsäure gehört zu den sogenannten BHA-Säuren. Sie wirkt verhornungslösend und entzündungswidrig und ist daher ein effektiver Wirkstoff bei unreiner Haut. Salicylsäure löst die äußerste Schicht aus abgestorbenen Hautzellen und entfernt Hautpartikel auch innerhalb der Talgdrüsen, damit gesündere Zellen an die Oberfläche gelangen können. Der Entstehung von Pickeln & Co. wird so effektiv vorgebäugt. 

Salicylsäure wird auch in der Dermatologie - vorzugsweise bei einem Hautbild mit Mitessern, Pickeln und Unterlagerungen - eingesetzt.